Labrador Umzug von Gran Canaria nach Deutschland

Unser Labrador wohnt nun in Deutschland

Und Herrchen und Frauchen auch. Für unseren Labrador, der ja bislang ausschließlich auf Gran Canaria gelebt hat, war das wohl ein ziemlicher Schock in grün. Wälder, Bäume, Wiesen – alles grün und nicht grau wie auf Gran Canaria. Gut, das Meer fehlt und es regnet eindeutig öfters, aber irgendwie muss es ja so grün werden.

Zum Spazieren gehen hat unser Tonko nun einen riesigen Wald vor der Haustür. Mit vielen anderen Hunden. Allerdings dürfen die meist nicht mit ihm spielen. Aber darüber werde ich in den nächsten Tagen mal berichten.

Auch über den Flug von Gran Canaria nach Deutschland. Das war weniger schön, zumindest für Herrchen und Frauchen. Tonko hat den Flug wohl eher verpennt 🙂

Verschlagen hat es uns in die Nähe von Hamburg. Allerdings nicht Hamburg selbst, da gilt ja Leinenzwang und Hunde darf man nur auf Hundewiesen von dieser Leine befreien. Das einzige was Tonko jetzt noch fehlt ist seine Steuermarke. Augenverdreh. Aber Hunde gelten in Deutschland nun mal als Luxusartikel … und werden daher besteuert. In unserer neuen Gemeinde sind das wohl knapp 100 Euro. Aufs Jahr umgelegt geht das noch, aber irgendwie ist das eine Steuer, die eben sehr schwer verständlich ist.

Mit umgezogen von Gran Canaria nach Deutschland sind auch die Urnen von unseren leider auf GC verstorbenen Hunden Jerry und Cora. Die konnten wir ja schlecht auf der Insel zurücklassen.

Umgezogen sind wir aus familiären Gründen und weil wir auch Lust hatten, mal wieder ein, zwei Jahre in Deutschland zu leben (mal sehen, ob wir das im Januar noch genauso sehen, wenn wir bei Schneematsch und Eisregen mit Tonko raus müssen :-)). Außerdem gefiel uns Castillo del Romeral ja gar nicht mehr. Der Ort ist immer noch klasse, zumindest von den Einheimischen. Aber abgesehen von unseren Nachbarn und vielleicht ein zwei anderne Leuten, hat der Ort kaum noch etwas zu bieten gehabt, vor allem nicht, wenn man die Sandstürme der letzten Zeit betrachtet.

Sand aus Castillo del Romeral finden wir jetzt noch in jeder Ritze 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.