Unser Labrador Januar 2015

Ja, vor gut einer Woche mussten wir mit unserem Labrador zum Tierarzt. Irgendwie haben wir über Weihnachten nicht so richtig aufgepasst, zwei Mal Grillen war auch dabei gewesen, und Tonko hat irgendwie richtig zugenommen. Er hatte schon vorher nicht gerade sein Idealgewicht, mit 46 Kilogramm hätten so oder so schon wegen seiner HD zwei Kilogramm runter gemusst, aber jetzt ist der Arme auf strenge Diät. Sein Diättrockenfutter mag er nicht so, und sehnsuchtsvoll guckt er uns beim Essen zu. Aber es gibt schon erste Erfolge, er ist wieder viel fitter und agiler. Aber ein paar Kilogramm müssen noch runter vom Hund.

Tonko Januar 2015
Abendspaziergang mit Hund.
Kleine Pause für großen Labrador
Kleine Pause bei der abendlichen Runde für unseren Labrador Tonko.

Die Diät für unseren Labrador sieht so aus: Ein sündhaft teures Diätfutter (4 Kilogramm 40 Euro) und das auf halbe Ration. Jeder von uns darf ihm drei Kekse am Tag geben (was eine deutliche Reduzierung ist). Selbstgebackene Kekse gibt es nur noch in klein. Extras sind auf Mikogröße geschrumpft und die Gassigeh-Runden wurden deutlich vergrößert, notfalls eben mit Pausen. Nächste Woche werden wir mal zum Tierarzt fahren und das Gewicht checken. Bin mal gespannt wieviel runter ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.