Unser Labrador Tonko baden im Meer

Unser Labrador Baden im Meer und Schütteln

Heute ist ein schwül-warmer Tag auf Gran Canaria. Was liegt dann da näher als unserem Labrador Tonko etwas Abkühlung im Meer zu verschaffen. Heute Mittag war dazu noch Flut, also Ball eingepackt, Kamera mitgenommen und ab ging es zum schwimmen. Gefährlich wird es für uns immer dann, wenn unser Labi sich danach so richtig schüttelt. Heute habe ich mal mit der Kamera draufgehalten und dabei eine schöne Serie Schüttel-Bilder mit Tonko geschossen:

Unser Labrador vor dem Schütteln
Erst mal raus aus dem Meer. Ball wurde erfolgreich gerettet.
Unser Labrador Das große Schütteln kann beginnen
Ja, da setzt er an, rette sich wer kann. In so ein Labrador Fell geht ganz schön viel Meerwasser hinein.
Schüttelnder Labrador
Schütteln kann man es ja fast nicht nennen, diese Drehbewegungen des ganzen Labi-Körpers die am Kopf beginnen.
Labrador Schütteln
Da geht noch was, da ist noch ganz viel Wasser drin im Fell.
Labrador ist fertig mit Schütteln
So, nun ist unser Labrador fertig mit schütteln. Wer da zu nahe dran ist, ist nun auch nass. Wahrscheinlich naßer als der Labrador selbst.

Neulich hab ich im Fernsehen Bilder vom Schütteln gesehen bei einem Hund die mit einer Highspeed-Kamera aufgenommen worden waren. Da kann ich mit meiner Kamera zwar nicht mithalten, aber die Bilder sind dennoch schön geworden. Ich hatte das Zoom-Objektiv drauf und habe ihn sehr sicherer Entfernung gesessen.

Beim Schütteln fängt der Hund am Kopf an. Eigentlich schüttelt der Labrador dann auch nur den Kopf, aber diese Bewegung setzt sich durch den gesamten Körper fort und das wirkt dann wie Schütteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.