Silvester mit Knallerei

So, Silvester wäre nun auch überstanden. Dieses Jahr sind wir wieder schön zu Hause geblieben, diesmal gab es allerdings kein Fondue, wir haben statt dessen mit den Nachbarn gegrillt. Für Tonko jetzt nicht so aufregend und so verzog er sich irgendwann nach drinnen auf sein Sofa.

Um kurz nach Mitternacht ging dann die Knallerei los. Unser Labrador hat diese relativ gelassen genommen. Bis dann die Nachbarn Kanonenschläge zündeten und das direkt vor unserem Haus. Da ist er dann doch vor Schreck vom Sofa gefallen und statt total verdattert daneben und guckte völlig irritiert. Da bin ich dann auch rein zu ihm und hab es ihm wieder gemütlich gemacht und die Balkontür geschlossen, nach dem der erste Schreck vorbei war, war er auch wieder ganz entspannt und döste vor sich hin. Die Nachbarn hatten aber gut eingekauft, aber das hat ihn dann nicht mehr so interessiert.

War nicht immer so. Ganz am Anfang hatten wir ja noch unsere Cora. Die war bei Knallerei immer absolut panisch und versteckte sich dann gerne unter Schreibtischen, Betten und ähnliches. Das hatte sich unser Labrador natürlich ein wenig abgeschaut und reagierte auch dementsprechend. Seit dem unsere Cora aber nicht mehr ist, ist Silvester aber deutlich entspannter für alle.

Und obwohl unsere Nachbarn heute morgen um 3 Uhr, als ich mit Tonko dann auch mal ins Bett gegangen bin, noch am feiern waren, hat Tonko wieder seinen Lieblingsplatz auf dem Balkon eingenommen (inzwischen aber mit wärmender Schlafdecke) und dort friedlich vor sich hingeratzt.

Einige sehr interessante Infos rund um die Knallerei und Haustiere gibt es hier. Auch mit Verhaltenstipps, um seinem eigenen Hund, Katze oder anderen tierischem Mitbewohner zu Silvester das Leben zu erleichtern. Sehr lesenswert. Auch für nicht Tierhalter, die aber vielleicht dann mal überlegen, ein wenig Rücksicht zu nehmen.

Ich selbst finde die Knallerei zum Beispiel etwas Blöde, in meinen Augen einfach Geldverschwendung und ich mag es eben eher ruhig. Ich kann aber verstehen, dass manche Leute ganz gerne viel Tamtam machen und auch die eine oder andere Rakete zünden möchten. Sieht ja schon nett aus. Müssen es aber wirklich auch extra laute Kanonenschläge sein? Und warum muss man damit schon Tage vorher anfangen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.